Implantattypen

Die Implantologen des Kompetenzzentrum für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) in Frankfurt können aus einem großen Pool an verschiedenen Implantattypen jene Exemplare auswählen, die ideal zu den zahnmedizinischen Anforderungen ihrer Patienten passen.

Form und Material der Implantate sind dabei abhängig von den jeweiligen Nutzungsvorgaben. Unsere Frankfurter Implantologen bevorzugen die rotationssymmetrischen Implantattypen, die schrauben- oder zylinderförmig gestaltet sind.

Das Makro- und Mikrodesign der Zahnimplantate wird nach folgenden Kriterien festgelegt:

  • Form: schrauben- oder zylinderförmig
  • Struktur: zusätzliche Längsnuten oder Einkerbungen
  • Werkstoff: Titan oder Zirkoniumdioxidkeramik
  • Oberflächenbeschaffenheit: Eine gewisse Rauheit sowie möglichst große Oberfläche sind vorteilhaft.
  • Ein- oder Mehrteiligkeit: Einteilige Varianten sind bei offener Einheilung einsetzbar.
  • Implantataufbau, -pfosten oder -abutment: je nach Nutzungsart unterschiedlich gestaltet.

Die Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Kriterien sind vielfältig, was unseren Implantologen ermöglicht, individuelle Lösungen für Ihren implantatgetragenen Zahnersatz zu finden.