Guided Bone Regeneration

Bei diesem knochenchirurgischen Verfahren machen es sich die Implantologen unseres Kompetenzzentrums für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Frankfurt zunutze, dass der Kieferknochen die Fähigkeit besitzt, sich selbst neu zu bilden.

Bei der so genannten Guided Bone Regeneration (GBR) findet eine durch den Implantologen gesteuerte Knochenregeneration statt. Diese wird notwendig, wenn in Hinsicht auf eine geplante Implantation das vorhandene Knochenbett nicht ausreicht, um das Zahnimplantat sicher aufzunehmen.

Wesentliches Hilfsmittel dieser Methode sind durchlässige Membranen, die entweder vom Körper selbst abgebaut werden oder nach einer gewissen Knochenneubildungsphase von den Implantologen entfernt werden.

Diese Barrieren ermöglichen eine Separierung von Knochen- und Weichgewebe und schaffen Raum zur Ansiedlung von knochenneubildenden Zellen. Auf diese Weise kann ein Knochenbett für das Implantat erzeugt werden, das die künstliche Zahnwurzel sicher aufnimmt.