Donnerstag, 01. März 2018 18:20

Bewertungsportale sind bei Patienten beliebt

Vier von zehn Patienten greifen bei der Suche nach dem Arzt ihres Vertrauens auf Arztbewertungsportale und auf Suchmaschinen zurück, zeigt eine neue Studie.

Neben persönlichen Empfehlungen stellen Internetsuchmaschinen und Arztbewertungsportale die wichtigste Quelle bei der Arztsuche dar. Gedruckte Branchenverzeichnisse spielen hingegen kaum mehr eine Rolle für Patienten.

Dies sind die zentralen Ergebnisse einer repräsentativen Online-Studie unter 1000 Befragten im Auftrag von jameda (www.jameda.de), nach eigenen Angaben Deutschlands größter Betreiber eines Arztempfehlungsportals im Web.

Zwar werden laut jameda bei der Suche nach einem passenden Arzt mit 56 Prozent Freunde und Familie und mit 41 Prozent Hausärzte noch immer mit am häufigsten zu Rate gezogen, doch nähmen Online-Quellen mittlerweile einen sehr großen Stellenwert ein. So hätten 42 Prozent der Befragten angegeben, Internetsuchmaschinen zur Arztsuche zu verwenden.

Fast jeder dritte Patient (31 Prozent) gehe hierfür direkt auf ein Arztbewertungsportal wie zum Beispiel jameda.

Wenn Sie zufrieden sind, bewerten Sie uns bei www.jameda.de oder bei www.sanego.de

(Quelle:www.aerztezeitung.de)